Dates und
Desserts -
eine Wissen-
schaft

Liebe geht bekannt­lich durch den Magen, aber der Weg führt an der Kuchen­ga­bel nicht vorbei.

Das Des­sert ist bei einem Date meist das Zei­chen, dass es eigent­lich ziem­lich gut läuft. Der Gesprächs­fa­den ist noch nicht geris­sen und jetzt rückt die Frage nach einem wei­te­ren Date unwei­ger­lich immer näher. Dann heißt es aber gerade beim Des­sert alles rich­tig zu machen, denn hier gibt es wis­sen­schaft­lich so man­ches zu beachten.

Grund­sätz­lich gilt: Mit Scho­ko­lade macht man nichts falsch. Wes­halb das jedoch so ist, ist ihrer aphro­di­sie­ren­den Eigen­schaft geschul­det. Aphro­di­sie­rende Zuta­ten als völ­lig natür­li­che, stim­mungs­auf­hel­lende Mit­tel sind seit Jahr­hun­der­ten bekannt. Unbe­kann­ter ist jedoch, dass in vie­len Des­serts sol­che Aphro­di­siaka ent­hal­ten sind.

So sind Zimt, Honig, Vanille, Erd­bee­ren oder ein Schuss Alko­hol gute Bei­spiele dafür. Sowie der Klas­si­ker: Scho­ko­lade. Wich­tig dabei ist jedoch, auf einen hohen Kakao­an­teil in der Scho­ko­lade zu ach­ten, denn nur dunkle Scho­ko­lade mit hohem Kakao­an­teil lässt Endor­phine frei wer­den, die glück­lich machen. [1]

Tira­misù und Weddingcake

Wich­tig ist außer­dem die ideale Kom­bi­na­tion der oben genann­ten Zuta­ten. Wirk­lich gelun­gen finde ich per­sön­lich dabei ein Tira­misù. Nicht umsonst heißt Tira-mi-sù aus dem Ita­lie­ni­schen über­setzt „Zieh mich hoch“. Das Auf­hel­len der Stim­mung erfolgt hier über Bis­kot­ten getränkt mit Rum, ein biss­chen Zimt und viel Kakao­pul­ver oben drü­ber. Kein Wun­der, dass es oft­mals als roman­ti­sches Des­sert ange­bo­ten wird! [2]

Mein Valen­tins­spe­cial im Wie­ner Back­sa­lon ist aber eine Torte, die in den USA auch als klas­si­scher Wed­ding­cake bekannt ist. Wer jetzt kurz ner­vös gewor­den ist, keine Sorge – der Kuchen schmeckt auch ohne Antrag her­vor­ra­gend. Beson­ders macht die Torte näm­lich die Kom­bi­na­tion aus Vanil­le­bo­den beträu­felt mit Rum. Gefüllt ist die­ser mit einer Erd­beer-Honig-Creme mit einem Hauch Zimt und einer Scho­ko­la­den­gla­sur. In Herz­form ver­steht sich.

Wer auf­ge­passt hat weiß, dass es jetzt nicht mehr an den auf­hel­len­den Zuta­ten schei­tern kann. Ideal für einen roman­ti­schen Abend, den man in Pan­de­mie-Zei­ten heuer wohl in den eige­nen 4 Wän­den ver­brin­gen wird.

Auch abge­se­hen vom Valen­tins­tag gibt es beim Essen im Restau­rant hin­sicht­lich der Menü­aus­wahl ein paar Punkte zu beach­ten: Stu­dien zei­gen, dass das Bestel­len der glei­chen Spei­sen wie die Beglei­tung, unter­be­wusst dabei hilft, eine Bezie­hung und Ver­trauen zwi­schen den Betei­lig­ten auf­zu­bauen. Auch ganz ohne aphro­di­sie­rende Inhaltsstoffe.

Jetzt könnte man mei­nen, mit der rosa­ro­ten Brille auf schmeckt ohne­hin alles gut — jedoch wurde diese Hypo­these auch bei Fond­ma­na­gern vor Ver­trags­ab­schluss getes­tet. Haben jeweils beide das­selbe geges­sen, waren sie sich deut­lich schnel­ler einig als die Kon­troll­gruppe mit abwei­chen­den Bestel­lun­gen im Restau­rant. [3]

Wer noch einen Schritt wei­ter gehen möchte und bereit ist, das Essen auch mit sei­nem Date zu tei­len, schafft es dar­über hin­aus, die Bin­dung unter­ein­an­der zu stärken.

Kon­se­quent jedoch vom Getränk bis zum Des­sert das­selbe zu bestel­len wie das Gegen­über, oder dar­auf zu behar­ren alles an Essen zu tei­len, ist wohl beim ers­ten Date eher hin­der­lich als för­der­lich. Die­ses Wis­sen gilt es dem­nach nur punk­tu­ell und geschickt anzuwenden.

Das wich­tigste ist ohne­hin der Schluss, genauer gesagt der süße Schluss.

In der For­schung hat sich erge­ben, dass Per­so­nen nach süßen Spei­sen mit einer höhe­ren Wahr­schein­lich­keit eine Bezie­hung ein­ge­hen wür­den als Men­schen, die mit sau­rem oder sal­zi­gem Essen ein Menü schlie­ßen. Es liegt daher nahe, dass süße Geschmacks­emp­fin­dun­gen mit roman­ti­schen Gefüh­len ver­bun­den sein könn­ten. Denn es funk­tio­niert auch in der Gegen­rich­tung: Sind Per­so­nen ver­liebt, neh­men sie Des­serts deut­lich süßer wahr. [4]

Was das nun kon­kret heißt:

Die Frage nach einem wei­te­ren Date gilt es am bes­ten nach einem Des­sert zu stel­len und ist das Des­sert süßer als sonst, ist wohl bereits Liebe in der Luft!

Wie­ner Backsalon

Und wenn´s irgend­wann zum Bedarf einer Valen­tinstorte oder sogar einer Hoch­zeits­torte kommt, tät es mich freuen mit dem Wie­ner Back­sa­lon hier eben­falls die­nen zu können.

Lust zu teilen?