How to compliment

How to

compliment

Machst Du Dir immer wieder Gedanken darüber wie Du Komplimente richtig einsetzt oder wie Du damit umgehst, wenn Du selbst eines bekommst? Dann bist Du hier genau richtig! Wir bieten Dir neue Perspektiven zum Weiterdenken.

Ob beim ersten Date oder auf offener Straße, häufig würden wir einer Person gerne etwas nettes sagen und wissen irgendwie nicht so richtig, wie wir das angehen sollen. Man möchte nicht aufdringlich sein oder für Unbehagen sorgen und entscheidet sich aus Angst dazu, es lieber doch bleiben zu lassen. Ganz nach dem Motto: lieber schweigen, als etwas Falsches sagen. Wir sind der Meinung: Trau dich einfach!

Komplimente –
eine Frage des
Geschlechts?

Ob in Filmen, Songs oder in der Realität, in der Vergangenheit waren Komplimente Männersache und Frauen hatten diese dankend zur Kenntnis zu nehmen. Doch trifft das heute immer noch zu? Selbst wenn es noch keine Veränderung gegeben hätte, sollten zumindest die LeserInnen dieses Blogposts eine moderne Perspektive gewinnen. Denn auch Männer dürfen einmal mit einem netten Kompliment erfreut werden. Positive Bestärkung seiner Persönlichkeit, seines Verhaltens oder seines Aussehens erfreut jedermann und jederfrau. Deshalb sollten wir uns häufiger trauen unseren Mitmenschen ein ehrliches Kompliment auszusprechen. Dabei ist es oft gar nicht so wichtig was genau gesagt wird. Ein lieber Kommentar kann seinem Gegenüber bereits den ganzen Tag verschönern.

Der richtige
Zeitpunkt

Grundsätzlich gibt es für Komplimente nicht den richtigen oder falschen Zeitpunkt. Die einen freuen sich gleich mit einem Kompliment begrüßt zu werden, andere schätzen es, am Ende eines gemeinsamen Dates abschließend etwas Nettes zu hören und wieder andere fühlen sich während des Kennenlernens durch einen positiven Kommentar bestätigt. Hier hilft es vor allem, sich auf die Person einzulassen und mit Einfühlungsvermögen einzuschätzen, wann es gerade angebracht erscheint. Oft fällt einem während des Gesprächs etwas positiv auf und die Situation eignet sich perfekt, um dieses Merkmal hervorzuheben. Wichtig ist, dass ihr euch nicht gezwungen fühlt, eurem Gegenüber ein Kompliment zu machen.  Mach Komplimente nicht, um etwas zu erreichen, sondern weil du Deinem Gegenüber eine Freude machen möchtest. Sollte sich beim ersten Date noch nicht der richtige Zeitpunkt ergeben, ergreife einfach beim nächsten Mal die Chance.

Versuche einmal spontan auf offener Straße jemandem ein Kompliment zu machen. Ich bin mir sicher, dass es eine bereichernde Erfahrung sein wird.

Besonderheiten

Sein Date mit Komplimenten zu überhäufen, könnte unehrlich wirken und sein Gegenüber überfordern. Such Dir deshalb lieber etwas, das Dir an Deinem Date besonders gut gefällt. Menschen, die immer nur Komplimente für ihr Aussehen bekommen, könnten mit der Zeit frustriert davon sein, nie etwas zu ihrer Persönlichkeit zu hören und anders reagieren als Personen, die selten Lob für Äußerlichkeiten erhalten. Ein Mann, der zum 10. Mal beim ersten Date eine Bestätigung für seine schönen Augen bekommt, würde sich vielleicht mehr über einen Kommentar zu seinem Outfit freuen, dessen Auswahl ihn drei Stunden gekostet hat. Eine Frau mit wunderschönen Engelslocken hört vielleicht lieber einmal wie sympathisch ihr Lächeln ist. Die Merkmale, die Dir bei einer Person sofort ins Auge springen, sind vielleicht gar nicht jene, die diese Person so besonders für Dich machen. Lass Dir also ruhig Zeit, um Dein Date zu mustern und besser kennenzulernen und wähle dann etwas aus, das Du in einer anderen Person nicht so schnell wiederfindest. Vielleicht ist es eine angenehme Stimme, eine außergewöhnliche Wortgewandtheit oder beeindruckende Tätigkeiten, die einen Menschen für Dich so interessant machen.

Versuche einmal eine Woche lang jeden Tag einer Person aus deinem Freundeskreis ein Kompliment auszusprechen. Das trainiert dein Gespür für das Positive und Du verlierst vielleicht die Scheu davor es Dir auch bei Fremden zu trauen.

Komplimente
annehmen

Jeder bekommt gerne Komplimente, doch so mancher weiß vielleicht nicht genau, wie man damit umgeht. Manche Menschen haben das Gefühl, es wäre eingebildet es schlichtweg anzunehmen. Es ist aber viel unangenehmer für seinen Gegenüber, wenn man ihr/sein Kommentar herunterspielt und nicht ernst nimmt. Aussagen wie „das höre ich öfter“ wirken andererseits schnell überheblich und entwertet außerdem das Gesagte Deines Gegenübers. Meistens reicht ein simples „Danke“ oder „Das freut mich“ vollkommen aus. Zusätzlich ist es wichtig, Komplimente nur dann zurück zu geben, wenn sie ernst gemeint sind. Der Druck, ein Kompliment zurück geben zu müssen, entsteht nur in einem selbst. Denn kaum ein Mensch, der gerade ein Kompliment gemacht hat, erwartet sich, sofort eines zurückzubekommen. Häufig erscheinen diese auch eher erzwungen und unehrlich. Versuche also das nächste Mal locker zu bleiben und das Kompliment einfach anzunehmen.

Lust zu teilen?